Die atemberaubende Naturlandschaft macht das Königreich Schweden zu einem sehr beliebten Wanderreiseziel in Europa. Sämtliche Regionen des Landes verfügen über reizvolle Schätze der Natur, deren Erkundung sich auf jeden Fall lohnt.

Dichte Waldgebiete, lange Flüsse und die unberührte Wildnis machen Nordschweden zu einem richtigen Highlight. In dieser Region gibt es so viele Dinge zu entdecken, die mit Sicherheit für einen Wanderurlaub in Schweden sprechen. Als bekannteste Wanderstrecke dieser Region gilt der Kungsleden. Er besteht aus zwei Streckenabschnitten, wobei die nördliche, ca. 440 km lange Route zwischen Abisko und Hernavan das Wandern in Schweden sehr populär gemacht hat. Die unbeständigen Witterungsverhältnisse machen eine Wanderung in Lappland zu einer mühseligen Angelegenheit. Dafür werden die tapferen Abenteurer mit einer traumhaften Aussicht auf die Natur belohnt. Die höchste Erhebung des nördlichen Kungsleden befindet sich in der Umgebung des Tjäktja Passes auf einer Höhenlage von 1.150 m. Auf einer Tour durch die herrliche Landschaft Nordschwedens übernachten die Wanderer in Hütten oder nehmen Zeltplätze in Anspruch, so dass sie die Natur hautnah miterleben.

In Mittelschweden gehört der Bergslagsleden zu den bekanntesten Wanderrouten des Landes. Auf einer Strecke von 280 km Länge werden die Menschen in eine völlig andere Welt entführt und gönnen sich in den Sommermonaten häufig ein erfrischendes Bad in einem der zahlreichen Seen. Dort befinden sich meistens auch die Zeltplätze, die bei einem Wanderurlaub in Schweden häufig genutzt werden und Windschutzhütten, Feuerstellen sowie ein Plumpsklo beinhalten. In den Wäldern werden Naschkatzen durch die Blaubeeren und Preiselbeeren oftmals in Versuchung geführt.

Der 360 km lange Bohusleden ist ein Wanderparadies in der Region Westschweden und sorgt auf 27 Etappen für ein abwechslungsreiches Vergnügen in der Natur. Die Gemeinde Lindome in der Nähe von Göteborg ist der Anfangspunkt der beliebten Strecke, die in Strömstad ihr Ende findet. Die orangen Wegweiser schildern die Route hervorragend aus, so dass man sich auf dieser Wanderung kaum verlaufen kann. Windschutzhütten und Lagerplätze sind in ausreichender Zahl vorhanden.

 
In Südschweden ist es um einiges milder als in den anderen Regionen, so dass die wetterempfindlichen Menschen mit Freude über den 59 km langen Holavedsleden von Gränna nach Tranås marschieren. Die Zeltplätze werden gerne als Unterkunft in Anspruch genommen. Beim Wandern in Schweden ist es von großer Bedeutung, dass sich die Teilnehmer an das Jedermannsrecht halten um die Natur zu schützen. Auf diese Weise kann der Zustand der imposanten Landschaft noch lange erhalten bleiben.